Skip to main content

Mediathek

Interviews, Artikel, Videos und vieles mehr!

Mediathek

Mediathek


Mein Kommentar zum Thema #Wissenschaftspakte:Zuerst das Positive: Es gibt nun eine Einigung bis 2030. Der neue Zukunftsvertrag ist der dringend nötige Einstieg in eine dauerhafte #Hochschulfinanzierung. Dennoch greift dieses Verhandlungsergebnis mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wissenschaft viel zu kurz.

Der Bund zahlt künftig dauerhaft zwei Milliarden Euro jährlich für die Hochschulen. Dennoch sind die Universitäten enttäuscht, denn sie hatten sich mehr Geld erhofft.

Nach monatelangen Verhandlungen über die Zukunft der Hochschulfinanzen haben sich Bund und Länder geeinigt: Es sollen weitere Milliarden fließen. Klar war das zunächst nicht - weil es Streit über den Etat von Bildungsministerin Karliczek gab.

Nach neuen Enthüllungen über die Doktorarbeit von Familienministerin hat die FDP einen Rücktritt ins Gespräch gebracht.

Im Streit um die Nachfolge für den Hochschulpakt gibt es eine Einigung: Der Bund werde seine Mittel künftig dauerhaft zahlen, auch um mehr unbefristete Stellen an den Hochschulen zu ermöglichen, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) nach Beratungen mit den Wissenschaftsministern der Länder am Freitag.

Kann die US-Forschungsagentur Darpa Vorbild für eine deutsche Behörde sein? Darpa-Direktor Brian Pierce und Thomas Sattelberger, innovationspolitischer Sprecher der FDP, wünschen sich den richtigen Spirit in Deutschland.

Klassisches Hierarchiedenken und dezentrale Organisation lassen sich vereinen. Dafür braucht man jedoch Erfahrungen in beiden Bereichen.

Bildung ist der Schlüssel zu einer guten Zukunft - für die deutsche Gesellschaft und jeden einzelnen Menschen im Land. FOCUS Online startet einen große Bildungsreport und zeigt Herausforderungen und kreative Lösungen. Zum Start erklären 14 Experten, wo es hakt - und wo wir schon richtig gut sind.

Als ich das Wort ergriff, öffnete der Himmel schlagartig seine Schleusen. Aber egal, habe nun auch endlich vor dem Brandenburger Tor gesprochen! Im ersten Anlauf, das hat nicht mal Barack Obama geschafft. Und jetzt gibt es dazu das Video. Kundgebung Women For Europe - Europe for Women! #Frauenrechte sind #Menschenrechte! Habe aus meinem Leben erzählt und Unternehmen und Personalverantwortliche aufgefordert, erstens Aufstiegsprozesse und die Besetzung von Führungspositionen #diskriminierungsfrei und #chancenfair zu gestalten. Zweitens Gehaltsstrukturen systematisch auf #Geschlechterdiskriminierung abzuklopfen und zu korrigieren. Drittens eine #Arbeitskultur zu schaffen, die #Diversität fördert sowie die Balance von Beruf und Privatleben.


Die SPD steht für ihren Umgang mit Andrea Nahles in der Kritik, die Linke sieht Züge von Mobbing. Nun fordert der Juso-Chef ein Ende persönlicher Angriffe in der Partei. Und die Interimsspitze will "solidarisch miteinander umgehen".