Skip to main content

Mediathek

Interviews, Artikel, Videos und vieles mehr!

Mediathek

Mediathek


Modernste Technik und Begabten-Stipendien für Azubis: So will der FDP-Politiker Thomas Sattelberger die berufliche Bildung retten.

In unserer Sendung Schlossplatz Berlin zum Thema "Abverkauf Deutschland - Was passiert mit unseren Innovationen?" diskutierten wir über die Industriestrategie des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier und die Frage, wie wir Jungunternehmen in Deutschland besser fördern und von der Abwanderung nach Asien oder in die USA abhalten können. Mit dabei:Bettina Hagedorn (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für FinanzenKerstin Andreae (Bü90/Die Grünen), wirtschaftspolitische Sprecherin Bü90/Die GrünenThomas Jarzombek (CDU), Koordinator der Bundesregierung für Luft- und RaumfahrtDr. h.c. Thomas Sattelberger (FDP), Forschungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion


Das deutsche Schulsystem steckt in der Krise, mehr als 2,2 Millionen junge Leute haben keinen Abschluss. Wie wir das Lernen revolutionieren müssen.

Das Schaulaufen der Top-Kandidaten für die Innovationsagentur des Bundes beginnt, viel deutet auf einen etablierten Wissenschaftler an der Spitze hin. Die FDP fürchtet, dass die Wirkung der Agentur verpuffen könnte.

Wer sich mit der Digitalisierung in Deutschland beschäftigt, kommt an Thomas Sattelberger nicht vorbei: Er streitet für die Erneuerung von Staat und Gesellschaft.

Die Bayerische #Staatsregierung tut nichts, um die gefährliche Automobil-Monokultur in #Niederbayern auch nur etwas zu mildern. Wahrscheinlich ist der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zu tief in den Niederungen versunken, als dass er sich dazu Gedanken machen täte... Die ganzen Impulse der Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Martin Zeil, Staatsminister a.D. und Wolfgang Heubisch aus den Jahren 2008-2013 sind verdorrt. Darüber und vieles andere haben Katja Hessel, Andrew J. Ullmann und ich mit der Passauer Neue Presse - PNP gesprochen. Gut, dass unsere FDP-Fraktion Bayern der Staatsregierung seit dem vergangenen Herbst wieder auf die Finger schaut. Freue mich auf den Sommerempfang heute Abend im Landtag!

FDP-Bundestagsabgeordnete, darunter ein Ex-Telekom-Vorstand, plädieren bei einer Veranstaltung in Dillingen für Innovationen, Ideen und digitale Geschäftsmodelle.

Als sich die Mondlandung 2018 zum 49. Mal jährte, gab es auf Twitter einen Aufruf: Die Nutzer sollten mitteilen, wo sie waren, als die ersten Menschen den Mond betraten. Eine Antwort lautete „I was on the Moon“ – gegeben von dem einzigen, er sie geben konnte: Buzz Aldrin, Astronaut der Apollo-11-Mission und nach Neil Armstrong zweiter Mensch auf dem Mond. Am Sonnabend ist die legendäre Landung 50 Jahre her. Zu diesem Anlass haben wir Abgeordnete aus dem Wissenschaftsausschuss des Bundestages gefragt, wo sie damals waren, wie sie das Ereignis erlebt haben, und was das Jahr 1969 heute noch für Politik und Gesellschaft bedeutet.

Mehr als 80 Prozent der Befragten sprechen sich in einer Umfrage für bundesweit einheitliche Abiturprüfungen aus. Auch in Bayern ist eine große Mehrheit dafür.

Viele Betriebe suchen derzeit händeringend Nachwuchs für den Ausbildungsstart im August. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat 2019 zum "Jahr der Berufsbildung" erklärt. Leere Worthülsen oder hat die Ministerin einen Plan, um die berufliche Bildung zu stärken?