#notiTSen aus Berlin (01/2017)


Mein Wochenrückblick vom 06.11-11.11.2017

Künftig kommt hier regelmäßig mein kleiner Wochenrückblick:

MONTAG Fraktions- und Landesgruppensitzung. Habe mich in der Fraktion grundsätzlich zur Positionierung geäußert: u.a., dass gerade unsere Wähler in uns eine Partei von Haltung und Charakter sehen und uns daran messen. Im Büro treffen immer wieder Bürgeranfragen ein mit Sorgen und Hoffnungen zu Sondierungen und Jamaika-Aussichten. Wir formulieren Antworten.

Ab DIENSTAG intensiver Austausch mit Wirtschaftsverbänden, vor allem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) zu Fragen der beruflichen Bildung, Gespräche mit Abteilungs- und Bereichsleitern. Ebenfalls intensiver Austausch seit einigen Tagen mit Bundesverband Deutsche Start-ups zu Innovation und Gründung. Dienstagabend Ehrengast bei edition F, einer tollen Berliner Gründung. Auszeichnung außergewöhnlicher Gründerinnen. Mit „Tischdame“ Renate Künast angeregte Gespräche über den Verbrennungsmotor.  Kam auch etwas zu Wort!

Am MITTWOCH diverse Journalistengespräche, u.a. mit „Die ZEIT“ und ARD-Hauptstadtstudio, später erstes gemeinsames Abendessen mit dem neuen Büro-Team beim Italiener in Berlin-Mitte.

DONNERSTAG erstes langes Teamtreffen mit meinen neuen MdB-Mitarbeitern im Bundestag. Wir klären Abläufe, Verantwortlichkeiten, Zusammenarbeit und meine Ziele in den kommenden acht Jahren (ja, ich will viel und ordentlich arbeiten und in vier Jahren wieder antreten, denn ich möchte was bewegen):

- Bildungssystem fit machen für Digitalisierung und Innovation und alle damit verbundenen Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft

- New Work: Wir müssen nicht nur unser Arbeitsrecht, unsere Arbeitspolitik an die sich stark verändernde Arbeitswelt anpassen. Wir werden die „Digitale Soziale Marktwirtschaft“ zu bauen haben

- Digitale Freiheitszonen in Deutschland etablieren: Wir brauchen endlich Regionen mit erstklassigen Bedingungen für innovative Gründer und Know-how-Transfer. Deutschland muss die Transformation packen!

Am Nachmittag Rückflug nach München zur abendlichen Delegiertenbesprechung der Münchner Freien Demokraten vor dem Landesparteitag.

FREITAG tagsüber viel Korresponenz und Post, dann Fahrt mit Klaus Breil nach Amberg. Abends dort „Netzpolitisches Bier“ mit Bernd Schlömer als Auftakt des Landesparteitags.

SAMSTAG Landesparteitag mit Neuwahl des Landesvorstands. Ich gratuliere allen Gewählten sehr herzlich. Alle Nicht-Gewählten haben sich ebenfalls ordentlich ins Zeug gelegt, ihre nächste Chance kommt ganz sicher!

Eine Übersicht aller meiner #notiTSen aus Berlin finden Sie hier.