Kolumnen/E-Book


05/2020 - Was Deutschland besser machen kann
Als einer der ersten infizierten – und glücklich genesenen – Parlamentarier im Bundestag habe ich das Gesundheitssystem hautnah erlebt.

02/2020 - Unter Schauspielern
Bei den guten Vorsätzen für 2020 fehlte nicht das politische Bekenntnis, dass es eine Chancen - gesellschaft nur gibt, wenn wir etwas riskieren. Tatsächlich aber reden wir in Deutschland immer wieder Neues kaputt.

09/2019 - Staatsscham Deutsche Bahn
Die politische Kaste versagt als Unternehmer, der Steuerzahler blutet. Es ist Zeit für eine Kehrtwende.

08/2019 - Manager ohne Riecher
Große unternehmerische Vorhaben müssen mit Instinkt gesteuert werden – ökonomische Ratio kommt nicht ohne gesellschaftliche Due Diligence aus.

06/2019 - Die Mauer muss weg
In Deutschlands Führungseliten spielen Ostdeutsche kaum eine Rolle. Dabei gäbe es gerade jetzt gute Gründe, auf das Talentreservoir zurückzugreifen.

04/2019 - Gesucht: schräge Vögel
Wir brauchen mehr kulturelle Unruhestifter, um aus der Effizienzmaschinerie auszubrechen.

02/2019 - Klumpenrisiko Auto
Wie wir verhindern, dass unsere wichtigste Industrie zum neuen Steinkohlebergbau wird.

12/2018 - Es riecht nach dem Muff der Talare
Die deutschen Forschungsinstitute kranken an schlechter Führung. Die politische Steuerung versagt. Es fehlt an Output.

10/2018 - Gekidnappter Bundestag
Warum es in der Politik zumeist noch schwerer ist, etwas zu bewegen, als in einem trägen Konzern.

08/2018 - Was Frauenpolitik heute leisten muss
Die Quote hatte ihre Berechtigung. Nun müssen wir breitere Bündnisse schmieden, um Rückschritte zu vermeiden.

06/2018 - Heimatschutz für unsere Innovativen
Wir verlieren Boden im Rennen um die Zukunft. Eine Agentur für radikale Innovation muss her.

04/2018 - Karl Marx, Vordenker des Digitalkapitalismus
Vor 200 Jahren geboren, lehrt uns ausgerechnet der Philosoph und politische Verführer ein paar kluge Dinge übers Silicon Valley.

01/2018 - Die überforderten Klempner der Macht
Thomas Sattelberger wünscht sich Zukunftsdesigner in Politik und Wirtschaft.

12/2017 - Warum ich die Seiten wechsle
Ich reihe mich künftig als Bundestagsabgeordneter ins Glied ein. Und kann jedem nur raten: Kommt raus aus den Silos.

Leben und arbeiten lassen
Eine zähe Work-Life-Balance-Soße droht Deutschland zu lähmen. Sie nimmt Leistungsträgern die Freiheit, sich zu verwirklichen.

Die deutsche Geschichte vom Pferd
Wir müssen hierzulande Freiheitszonen schaffen. Um der Digitalisierung endlich freien Lauf zu lassen.

Ausbruch aus dem Lerngefängnis
Gründer und Manager scheitern häufig daran, Menschen zu führen – ein Versäumnis auch der Hochschulen.

Arbeit statt Opium
Deutsche Konzernchefs sollten nicht vom bedingungslosen Grundeinkommen schwärmen – sondern handeln.

Mehr Sein als Schein
Digital Leadership braucht Substanz statt bunter Turnschuhe

Sehnsucht nach dem deutschen Idealismus
Technologischen Großvorhaben mangelt es hierzulande an Vision, Teilhabe und Hingabe. Kein Wunder, dass sie floppen.

ES WERDE LICHT!
Thomas Sattelberger über die Wagenburg Wolfsburg und ihre Kaderschmiede.

DER TOD EINES MANAGERS
Thomas Sattelberger über Suizide in der Wirtschaft - und wie wir dieses Risiko verringern können

Die MÄR VOM TOLLEN MITTELSTAND
Thomas Sattelberger sorgt sich um die alteingesessenen Hidden Champions der deutschen Industrie.

DEUTSCHLANDS WANKENDE GIGANTEN
Mit der Kultur verludern die Geschäfte: Thomas Sattelberger über Scheinriesen der Wirtschaft.

MANAGERMASCHINEN ABSCHALTEN
Thomas Sattelberger sieht die Götterdämmerung für Plug-&-Play-Vorstände gekommen.

DER KULTURWANDEL UND SEINE TRITTBRETTFAHRER
Thomas Sattelberger zur Ehrenrettung eines vielfach missbrauchten Begriffs.

DEMOKRATIE STATT AUTOKRATIE
Thomas Sattelberger fordert mehr Demokratie in Unternehmen, damit Innovationen gelingen.

LIEGESTUHL AUF DER "TITANIC"
Thomas Sattelberger vermisst die Bereitschaft zum schnellen Wandel in vielen deutschen Konzernen. Denn oft sichert nur Radikalität das Überleben.

VON MACHT UND MORAL
Thomas Sattelberger über Instinktlosigkeiten in Parallelwelten.

ABGERICHTET UND EINGENORDET
Thomas Sattelberger fordert ein Ende der Gängelung junger Manager.

MANAGEMENT À LA POTEMKIN
Thomas Sattelberger über die Zerstörungskraft der Selbsttäuschung.

ACHTUNG, HARTE HUNDE!
Thomas Sattelberger über einen Anachronismus in der Führung.

KRAFT ZUR SELBSTREINIGUNG
Thomas Sattelberger zur Rolle des neuen Chefs der Corporate Governance Kommission.

KOMPETENZ STATT STALLGERUCH
Thomas Sattelberger fordert mehr Quereinsteiger in Vorstand und Aufsichtsrat.

DER WOLF IM HÜHNERSTALL
Thomas Sattelberger über das Geschäft der Headhunter.

SCHMIDT UND SCHMIDTCHEN
Thomas Sattelberger über den Mythos Meritokratie.

 


 

Mit einem Vorwort von René Obermann (Ehemaliger Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom). In diesem E-Book sind alle bisher veröffentlichen Kolumnen von mir zusammengefasst.

 

Nur als E-Book erhältlich!

2017. Ca. 120 Seiten.

9,99 €

ISBN 978-3-593-42663-1

www.campus.de

 

 

 

 

zum Shop