Skip to main content

Die umwälzende Veränderung gelingt nur ohne soziale Schieflage, wenn Investoren, Manager und Verwalter neue Allianzen schließen, fordern Thomas Sattelberger und Winfred Felser.

Als parlamentarischer Staatssekretär ist Thomas Sattelberger schon nach wenigen Monaten zurückgetreten. Und wirkt seitdem wie befreit: Ein Interview über Prioritäten in Zeiten eines neuen Kalten Krieges, Vorwürfe von Verwertbarkeitsrhetorik, leidenschaftsarme Forschungsorganisationen und die Nöte des BMBF.

Dieser Artikel ist am 23.05.2022 im Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI erschienen.
Melden Sie sich unverbindlich für Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI an und lesen Sie das Briefing vier Wochen kostenlos.

Mit einer Innovationsagentur will das Bundesforschungsministerium die Schwäche der deutschen Wissenschaft beim Transfer von Forschungsergebnissen überwinden. Staatssekretär Thomas Sattelberger erläutert das Konzept.

DIE ZEIT hat mich hier „sehr menschlich“ portraitiert und einen solide recherchierten, locker geschriebenen Text abgeliefert. Was meint Ihr? Ja, ich will anpacken! Gemeinsam mit Ministerin Bettina Stark-Watzinger MdB und dem gesamten Bundesministerium für Bildung und Forschung, um Deutschland ein großes Stück nach vorne zu bewegen, um uns #resilienter für Krisen und sprungbereiter für #Chancen zu machen - erst recht in einer Zeit historischer Umbrüche. Meine Devise bleibt: nicht nur Poltergeist , sondern: Zukunft braucht Macher

Nach der Vorstandskarriere schlägt Thomas Sattelberger einen politischen Weg ein – und ist beschäftigter als je zuvor. Über Unruhe im Ruhestand, die Magie der Transformation und das Verständnis von Personalarbeit

Wie digital ist Deutschland? Diese Frage haben wir anlässlich des ersten bidt-SZ-Digitalbarometers unseren Gästen gestellt. Die Ergebnisse der bidt Perspektiven vom 31. Januar 2022 im Überblick.

BMBF stellt Gewinnerteams aus dem Wettbewerb „Gesellschaft der Ideen“ vor / Zweijährige Erprobungsphase startet„Wir brauchen ein Mehr an disruptiver und Sozialer Innovation“ betont der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Sattelberger, bei seiner Eröffnungsrede zur digitalen Auftaktveranstaltung von „Gesellschaft der Ideen“.

Die Krisen und Katastrophen, vor denen der (deutsche) Katastrophenschutz steht, sind vielfältig. Die Corona-Pandemie, die Flutkatastrophe und deren Folgen, die Energiekrise sowie die Afrikanische Schweinepest (ASP) fordern die Strukturen gleichzeitig. “Es gilt alle technischen Möglichkeiten auszuschöpfen, um resilienter zu werden”, sagte Dr. h.c. Thomas Sattelberger (FDP), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF). Besonders die Flutkatastrophe habe Defizite aufgezeigt.

Warum er auch im neuen Amt, wo nötig, provozieren will: Thomas Sattelberger über seine Pläne als BMBF-Staatssekretär, erste Details zur geplanten Transferagentur DATI und ein neues Führungsverständnis in der Wissenschaft.